Sozial verantwortliches Unternehmertum ist uns bei RiskPlayWin ein großes Anliegen. Einerseits bedeutet das, sich sozial bewusst gegenüber Kunden, Geschäftspartnern und der Umwelt zu verhalten. Anderseits umfasst es die Unterstützung von Gleichgesinnten – auch wenn diese ganz weit weg vom eigenen Arbeitsplatz sind.

Die Gewährung von Mikrokrediten an Unternehmer in Entwicklungsländern gibt diesen die Autonomie und die Würde, sich selbst aus der Armut zu heben. Somit schaffen sie für sich und andere ein besseres Leben – und pushen damit die lokale Privatwirtschaft. Bereits mit kleinen Beträgen kann man einem anderen Unternehmer auf den Weg zum Wohlstand verhelfen.

Nachhaltige Finanzierung für Menschen in Armut

Kiva (www.kiva.org) ist eine US-amerikanische gemeinnützige Einrichtung, die es seinen Benutzern ermöglicht, sich an Mikrokrediten für Projekte in Entwicklungsländern zu beteiligen. Die Projekte werden mit dem gesammelten Geld der Benutzer finanziert – bereits mit einem Betrag von USD 25 kann man dabei sein. Das Geld wird zurück an die Benutzer (zinsfrei) zurückgezahlt – diese tragen das volle Ausfallsrisiko. Strenge Regelungen bei der Auswahl der Projekte stellen sicher, dass die ohnehin finanziell prekär gestellten Kreditnehmer nicht in zerstörerische Schuldenspiralen geraten.

So funktioniert’s: die Projekte werden von Kivas Kooperationspartnern in den betroffenen Ländern ausgesucht und anschließend auf der Webseite von Kiva ausgeschrieben. Die angebotenen Projekte sind sehr abwechslungsreich. In erster Linie handelt es sich um Kleinstunternehmer, die z.B. Mittel für die Gründung oder Aufbau eines Unternehmens oder auch einen Warenkauf aufnehmen wollen. Anderseits gibt es private Menschen, die ein Studium oder auch die Reparatur des eigenen Hauses finanzieren wollen.

Der Benutzer meldet sich an, wählt das Projekt aus, an dem er sich beteiligen möchte sowie die Höhe seiner Beteiligung und zahlt. Das Geld für das Projekt wird gesammelt und anschließend an den Kreditnehmer weitergeleitet – er setzt sein Projekt um. Die Kooperationspartner führen vor Ort die notwendigen Monitoring-Maßnahmen durch.

Portfolio aufbauen, Entwicklung fördern

Somit ist es möglich, ein eigenes Portfolio aufzubauen und dabei Schwerpunkte zu setzen – etwa nach Investitionstyp, Sektor oder Region. Ab und zu werden Aktionen geführt, z.B. die Verdopplung jeder USD 25 Benutzer-Investition durch Kiva (wobei die zusätzlichen „Fördermittel“ am Ende vom Kreditnehmer an Kiva zurückgezahlt werden). Darüber hinaus werden Kiva-Gutscheine angeboten – die machen tolle und ungewöhnliche Geschenke für Geschäftspartner, Familie und Freunde.

Kiva verwendet sämtliche Gelder, die die Benutzer für Projekte einzahlen für die Kredite – es zieht keine Gebühren ab. Darüber hinaus verrechnet sie keine Zinsen oder Gebühren an die Kooperationspartner. Die Organisation wird einerseits durch diverse Sponsoren, Stiftungen und Förderungsmittel finanziert – ein großer Teil ihrer Arbeit wird jedoch durch die freiwilligen Spenden der Benutzer finanziert. Denken Sie daran bei der Zahlung Ihres Darlehenbeitrags!

Kiva – Fast Facts

Kiva wurde 2005 gegründet und hat seinen Sitz in San Francisco. Heute ist die Organisation in 84 Ländern um die Welt aktiv und arbeitet mit 300 lokalen Partnern. Rund 1,3 Millionen Benutzer haben sich bereits an einem Kredit beteiligt; die Gesamtsumme der Finanzierungen beträgt USD 820.957.250. Mit einer Rückzahlungsrate von 98,39% ist das Risiko eines Verlusts gering – somit ist die Chance, dass Sie einem anderen Unternehmer zum Erfolg helfen ganz hoch!

Weiterführende Links

Foto: Alison Carlman

„Images provided by Kiva to advance its mission of connecting people around the world through lending to alleviate poverty.“

Diesen Beitrag bewerten.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)