Wir Unternehmer sind auch nur Menschen und ab und zu gibt es Tage, manchmal Wochen, vielleicht auch sogar Monate in denen wir mit Antriebslosigkeit zu tun haben. Die Folge ist, dass Projekte nicht vorankommen und im schlimmsten Fall sogar Umsatzeinbußen eintreten.

Wichtig ist deshalb aus einem Motivationstief so schnell wie möglich wieder rauszufinden. Die folgenden 3 Methoden können Ihnen vielleicht helfen:

Mit kleinen Schritten in Gang kommen

Je kleiner eine Aufgabe, desto einfacher fällt es in der Regel die Aufgabe zu erledigen. Um in Gang zu kommen kann es deshalb helfen ein großes Vorhaben zunächst in kleine machbare Schritte zu teilen. Sobald man dann in der Arbeit wieder drin ist, kehrt auch die Motivation wieder.

Aufladen

Oft kommen Motivationstiefs nachdem man sehr viel gearbeitet hat und sind eine Folge der Erschöpfung. In diesem Fall ist es wichtig, bewusst Auszeit zu nehmen um die Batterien wieder zu laden und Dinge zu tun, die einem positive Energie schenken:

  • inspirierendes Buch oder Artikel lesen
  • Sport machen
  • Freunde & Familien treffen
  • Einen Tag ohne Bildschirm und Telefon einlegen
  • Spazieren oder Wandern gehen um frische Luft zu tanken
  • Kurzreise machen
  • Was essen oder trinken gehen

Diese Auszeit muss nicht lange dauern, oft genügt bereits eine Stunde um wieder Energie zu schöpfen. Gleichzeitig ist es wichtig alle negativen Einflüsse (z.B. negative Menschen, lästige Aufgaben, etc.) auf ein Minimum zu reduzieren.

Austauschen

Motivationstiefs haben immer eine Ursache. Manchmal kann es schon helfen, wenn man sich mit jemandem einfach spricht und offen über aktuelle Probleme und Herausforderungen spricht. Ein positives, bereicherndes Gespräch mit Freunden, anderen Unternehmern oder dem Lebensgefährten kann hier ungeahnte Motivationskräfte freisetzen!

Diesen Beitrag bewerten.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)