Manche wissen schon seit Kindesbeinen, dass sie einmal selbstständig sein wollen. Andere verbringen viele Jahre als Mitarbeiter, bevor sie ihre unternehmerische Ader entdecken. Doch wie weiß man, dass sein Herz in Wahrheit für die berufliche Selbstständigkeit schlägt? Hier 8 Zeichen, dass Ihnen das Unternehmerleben gut passen könnte.

Vielleicht lesen Sie diesen Artikel als frustrierter (noch-) Angestellte, der sich im Büroleben fehl am Platz fühlt und nicht so richtig weiß, warum. Oder Sie haben sich gerade selbstständig gemacht, es hat plötzlich und gewaltig „Klick!“ gemacht und Sie wissen nicht, wie Sie den Schritt nicht viel früher getan haben. Vielleicht sind Sie Manager und haben eine junge Mitarbeiterin, die offensichtlich ein Unternehmertalent ist. Alle sehen es außer ihr und Sie überlegen sich, ob Sie sie auf ihr eigenes Potenzial aufmerksam machen sollten.

Egal aus welchem Grund Sie hier gelandet sind: wer im Herzen ein Unternehmer ist wird bestimmt etwas mit den folgenden Punkten anfangen können…

Zu viele Regelungen am Arbeitsplatz sind Ihnen ein Gräuel

Ihre Arbeit muss Ihnen unbedingt Freiräume erlauben. Müssen Sie bei jedem einzelnen Arbeitsschritt eine andere Regelung einhalten oder schaut Ihnen der Chef dauernd über die Schulter, um alles was Sie tun zu kontrollieren, gehen Sie einfach ein. Immer gebunden zu sein oder aufgehalten zu werden hat Sie vielleicht schon dermaßen frustriert, dass Sie den Job gekündigt haben.

Für Sie wäre es ein Traum, alles selbst entscheiden zu können, langwierige Entscheidungswege loszuwerden und Ihre eigenen Systeme und Prozesse zu schaffen.

„So haben wir das schon immer gemacht“ ist für Sie keine Rechtfertigung, etwas so zu machen wie bisher

Viele Menschen lieben es, sich an alten und überholten Arbeitsweisen zu halten „weil es immer so gemacht wurde“. Das reicht für sie, einfach so weiterzumachen. Die Logik dahinter? Wenn es in der Vergangenheit gepasst hat, dann wird es auch jetzt passen!

Sie finden, das ist nicht nur ein schwaches, sondern gar kein Argument. Für Sie sind Leute, die sowas von sich geben, einfach nur denkfaul. Sie sehen keinen Sinn darin, den Status Quo zu lassen, wenn es nicht mehr funktioniert und Sie haben einen fast unkontrollierbaren Drang, die Dinge zu optimieren.

Mit Ihrer Kreativität sind Sie schon dem einen oder anderen Vorgesetzten auf die Nerven gegangen

…oder sogar ganz aus dem Job geflogen! Manche Chefs sind offen für Verbesserungsvorschläge von ihren Mitarbeitern; andere weniger so. Viele wollen einfach ihr Programm durchziehen, ohne Diskussionen oder Unterbrechung.

Für das Dasein als passiver Befehlsempfänger sind Sie nicht geschaffen. Sie versuchen immer wieder, sich zu zügeln – es geht aber nicht. Sie müssen die Sachen hinterfragen. Auch wenn Sie das mit den besten Absichten machen bringen Sie sich damit immer wieder in die Bredouille mit Ihrem Chef, denn er findet Sie haben die Grenzen von dem, was akzeptabel ist, überschritten.

Sie halten nur wenig von akzeptierten Weisheiten und Gewohnheiten

Handbücher, Gewohnheiten, Richtlinien – Sie haben dafür einen gewissen Respekt und verstehen vollkommen, dass Sie einen Wert und einen Zweck haben. Doch meist stellen für Sie höchstens eine Orientierungshilfe dar.

Sie wissen, dass die ganz großen Ideen und Erfolge jenseits der bestehenden Konventionen liegen. Sie haben keine Angst davor, das eine oder andere Risiko einzugehen oder Tabus zu brechen, um Ihre Ideen zu realisieren.

Hierarchien machen auf Sie wenig bis gar keinen Eindruck

Dass Ihr Vorgesetzte gesetzlich bzw. organisatorisch Autorität über Sie hat streiten Sie nicht ab. Doch Autorität, die ausschließlich aus der Position einer Person in der Hierarchie abgeleitet wird, imponiert Sie nicht. Ihre Chefin muss Sie auch durch Leistung und Führungsstärke überzeugen, bevor Sie sich innerlich von ihr führen lassen.

Das jemand über Ihnen in der Hierarchie sitzt sehen Sie auch nicht als Grund zu schweigen, wenn Sie einer Diskussion etwas beisteuern möchten. Auch dann nicht, wenn Sie dabei dem Chef widersprechen.

Sie sind schlecht in loslassen

Einst Sie sich etwas in den Kopf gesetzt haben oder auf ein Ziel fixiert haben, gibt es keinen Weg zurück. Sie steigen sich komplett auf Ihre Projekte ein und werden davon sogar etwas besessen. Sie sind auch schon mal nachts wach gelegen, weil Ihr Kopf einfach voll mit neuen Ideen und Plänen war.

Für Ihre Familie und andere Menschen in Ihrem Umfeld kann das ziemlich anstrengend werden. Wenn Sie gerade mitten in einem Projekt stecken sind Sie nicht mehr richtig „präsent“, melden sich monatelang bei Freunden nicht…nicht weil Sie böse sind; Ihre ganze Energie fließt einfach in Ihr neues Vorhaben rein.

„Konform“ ist das letzte Wort, was Ihren Bekannten einfällt, wenn sie Sie beschreiben müssen

Vielleicht war Ihre Unlust auf Mitlaufen bereits im Kindesalter offensichtlich. Kurzweilige Trends, welche Kleider die anderen in Ihrem Alter getragen haben oder was sie gut fanden hat Sie nur am Rande interessiert. Sie machten mit – aber nur soweit es notwendig war, um Ihnen ein unbeschwertes soziales Zusammenleben zu ermöglichen.

In Wahrheit faszinierte Sie alles, was außerhalb der Bande der Konformität lag. Da war ja Freiheit und Spannung! Regeln oder Gewohnheiten blind zu befolgen und nicht über Alternativen nachzudenken ist einfach nicht Ihr Ding; jeder Versuch, Ihnen diese „Widerspenstigkeit“ abzutrainieren war erfolglos.

„Small Talk? So eine Zeitverschwendung…!“

Dass andere Menschen diese Form des gesellschaftlichen Miteinanders aktiv mögen ist Ihnen ein Rätsel. Sie wissen zwar um den grundsätzlichen Wert des Smalltalks – es ist für Sie aber irgendwie anstrengender als detailliert über die komplexe neue Steuerreform zu referieren.

Gespräche interessieren Sie nur dann wirklich, wenn sie in die Tiefe gehen und Ihren Geist richtig arbeiten lassen. Am besten geht es Ihnen, wenn Sie mit anderen Gleichgesinnten unterwegs sind. Sie können ohne Sorge die mühsamen Eisbrecher komplett auslassen und sofort herausforderndere Themen aufgreifen.

Diesen Beitrag bewerten.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)