Kundengewinnung: 50+ Ideen, um Kunden zu gewinnen und den Umsatz zu erhöhen.

Kundengewinnung - Neue Kunden gewinnen

Kundengewinnung spielt in jedem Unternehmen eine wichtige Rolle. Die folgenden Ideen können dir dabei helfen neue Kunden zu gewinnen und den Umsatz zu erhöhen.

Mit Onlinewerbung neue Kunden gewinnen

  • Suchmaschinenwerbung schalten: Suchmaschinenwerbung ist eine der effizientesten Werbemethoden überhaupt, da du genau die Leute ansprechen kannst, die aktuell auf der Suche nach deinen Produkten sind. Mit diesem Werbekanal lassen sich deshalb oft sehr günstig und schnell neue Kunden gewinnen. Für Suchmaschinenwerbung kannst du beispielsweise die Services von Google Ads oder Bing Ads nutzen.
  • Facebook-Kampagne: Bei Facebook lassen sich mit Werbung mittlerweile viele verschiedene Zielgruppen exakt ansprechen. So kannst du dein Angebot deinen potenziellen Kunden unterbreiten und deine Firma in der Zielgruppe bekannter machen. Hier kommst du zum Werbeangebot von Facebook.
  • Kampagne bei YouTube schalten: YouTube hat eine enorme Reichweite. Mit zielgerichteter Werbung auf YouTube kannst du deine Leistungen in der Zielgruppe bekannter machen. Um eine Kampagne umzusetzen, kannst du Google Ads nutzen
  • Xing/LinkedIn Kampagne: Falls du Kunden im B2B Segment ansprichst, so kannst du mit Werbung auf Xing oder LinkedIn genau deine Zielgruppe erreichen und auf deine Firma aufmerksam machen. Die Ads sind daher ein ideales Instrument für die Kundengewinnung im B2B-Bereich.
  • Display-Werbung: Auch mit Bannerwerbung kannst du Kundengewinnung vorantreiben. Wichtig ist jedoch, dass du das Targeting exakt auf deine Zielgruppe ausrichten kannst. Falls Display-Werbung wirtschaftlich sein soll, solltest du mit Anbietern zusammenarbeiten, die nicht nach Impressionen, sondern nach Klicks abrechnen. Gut eignet sich hierfür beispielsweise das Google Displaynetzwerk, das du über Google Ads buchen kannst.
  • eBay Ads: Bei eBay ist es möglich Werbung in den Umfeldern zu schalten, wo deine Zielgruppe unterwegs ist. Hierfür kannst du den Ad Manager nutzen.

Kundengewinnung durch Kooperationen

  • Kooperationspartner finden: Gemeinsam ist man oft stärker. Deshalb solltest du Kooperationen einfädeln bei denen sowohl du als auch dein Kooperationspartner vom Kombinieren eurer beiden Angebote profitiert.
  • Affiliate-Marketing: Bezahle andere dafür, dass Sie dir online Neukunden oder Kontakte vermitteln. Du kannst ein eigenes Affiliate-Programm auf die Beine stellen oder du kannst du kannst einen Affiliate-Anbieter wie Rakuten nutzen.
  • Partnerseller: Werde Partnerseller bei einem großen Onlineshop (z.B. Amazon) und verkaufe dort zusätzlich deine Produkte. Vermeide jedoch zu stark abhängig zu werden.

Mit klassischem Marketing ran an neue Kunden

  • Mailing: Sende deiner Zielgruppe etwas auf dem Postweg zu (z.B. Katalog, Flyer, etc.). Die notwendigen Adressen kannst du von spezialisierten Anbietern einkaufen.
  • Messen besuchen: Besuche Fachmessen, bei denen du in Kontakt mit deiner Zielgruppe kommen kannst. Diese neuen Kontakt können eine wichtige Grundlage für zukünftiges Neugeschäft sein.
  • Öffentliche Ausschreibungen: Öffentliche Auftraggeber sind oft verpflichtet Projekte auszuschreiben. Als Unternehmen kannst du an diesen Ausschreibungen teilnehmen und so im Erfolgsfall an neues Geschäft kommen. Hier kannst du öffentliche Ausschreibungen aus Deutschland und Österreich
  • Mach eine Plakatkampagne: Mit einer Plakatkampagne in deiner Stadt kannst du potenzielle Kunden auf deinen Laden aufmerksam machen.
  • Flyer: Lege an Orten, an denen deine Zielgruppe frequentiert Flyer aus oder hänge Plakate auf.
  • Abreißzettel: Es ist zwar zugegebenermaßen ein wenig Old-Fashion, doch man sieht immer wieder in Supermärkten oder Laternenpfosten DINA4-Bätter hängen an denen man sich die Nummer für eine bestimmte Dienstleistung abreißen kann. Da sich scheinbar oft auch Leute wirklich einen der Schnipsel abreißen, gehe ich davon aus, dass man hier durchaus potenzielle Kunden erreichen kann.
  • Telefonakquise: In der B2B Branche ist Telefonakquise nach wie vor ein Werkzeug, das oft eingesetzt wird. Keiner mag es selbst angerufen zu werden, doch grundsätzlich kann das Werkzeug funktionieren, um neue Kunden zu gewinnen– vor allem wenn die Zielgruppe extrem klein ist und die Unternehmen schnell aufzufinden sind.

An die Öffentlichkeit gehen

  • Vorträge halten: Halte öffentliche Vorträge auf Veranstaltungen und zeige anwesenden potenziellen Neukunden, dass dein Unternehmen es draufhat.
  • Gastbeitrag schreiben: Kontaktiere ein Medium (Print oder/und Online), das deine Zielgruppe erreicht und lote die Möglichkeit aus einen Gastbeitrag zu schreiben. So wirst du von deiner Zielgruppe wahrgenommen, kannst Interesse wecken und dadurch ggf. dein Geschäft beflügeln.
  • Schicke dein Produkt an Blogger zum Testen: Finde Blogs, die deine Zielgruppe erreichen und lass den Bloggern deine Produkte zum Testen zukommen.
  • Lass dein Produkt von Influencern in sozialen Netzwerken promoten und gewinne so neue Kunden.
  • Presseaussendung: Berichte mit einer Presseaussendung etwas Spannendes zu deinem Unternehmen an die Presse und habe die Chance potenzielle Kunden über einen Medienartikel auf deine Firma aufmerksam zu machen. (Lesetipp: Tipps zum Schreiben einer Pressemitteilung)
  • Starte einen YouTube Kanal: Über einen YouTube-Kanal kannst du dein Produktangebot deiner Zielgruppe präsentieren und so deine Akquise befeuern. Ein großartiges Beispiel für einen solchen Kanal ist „Held der Steine“ bei dem Ladeninhaber Thomas Panke Klemmbausteine (z.B. Lego) vorstellt.

Das Geschäft weiterentwickeln

  • Neue Produkte entwickeln: Erschließe neues Geschäftspotenzial und entwickle zusätzliche Produkte, die für neue Zielgruppen interessant sind.
  • Biete etwas was der Wettbewerb nicht hat: Schaue dir deine Mitbewerber an und finde heraus, was deren Schwächen sind und was du besser machen kannst. Werbe genau mit diesem Unterschied und versuche neue Kunden zu erreichen.
  • Zweitmarke: Mit einer Zweitmarke am Markt, hast du eine zweite Chance an potenzielle neue Kunden zu kommen. Diese Strategie ist erfolgsversprechend bei der Kundengewinnung, wenn dein Markt gesättigt ist.
  • Gehe die Digitalisierung an: Hast du ein klassisches Ladengeschäft? Dann kann ein zusätzlicher Onlineshop womöglich zusätzliches Geschäft für dich generieren. Eine einfache Möglichkeit einen Shop einzurichten bietet dir shopify. Falls du eine WordPress Webseite besitzt, kannst du dir das Plugin WooCommerce installieren, um deiner Webseite eine Shop-Funktionalität hinzuzufügen.

Mit Leuten in Kontakt kommen

  • Meetups besuchen: Besuche Meetups bei denen die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass du auf potenzielle Neukunden triffst. Bei einem Bier ist schon so manches Geschäft zustande gekommen. Meetups in deiner Stadt findest du hier
  • Messestand: Sei auf Messen mit einem eigenen Stand vertreten, um an potenzielle Kunden ranzukommen und auf dich aufmerksam zu machen.
  • Event organisieren: Organisiere für deine Zielgruppe ein Event und komme so in Kontakt. Die Möglichkeiten reichen von einem Tag der offenen Tür bis hin zu Workshops oder einem Vortrag.
  • Verkaufspartys: Trommle potenzielle Kunden zu einem gemütlichen Abend zusammen und stelle Ihnen bei Getränken und Snacks deine Produkte vor. Die Firma Tupperware setzt diese Strategie in der Kundengewinnung beispielsweise sehr erfolgreich mit den Tupper-Partys um.
  • Schulungen/Workshops anbieten: Indem du Schulungen anbietest, kannst du potenzielle Kunden näher an dein Angebot heranführen und Interesse wecken. Dieses Interesse kannst du dann geschickt umwandeln in Geschäft (z.B. Als Kochfachgeschäft bietest du einen kostenlosen Koch-Workshop an und zeigst den Leuten währenddessen ein paar unwiderstehliche Koch-Gimicks)

Von neuen Kunden gefunden werden

  • Auf Vermittlungsplattformen registrieren: Für viele Branchen gibt es im Internet Vermittlungsplattformen, die immer mehr genutzt werden. Diese können kostenlos sein, einen erfolgsbasierten Anteil für vermitteltes Geschäft verlangen oder eine monatliche Gebühr. Ein Beispiel ist zum Beispiel Twago, wo vor allem Programmier- und Design-Aufträge vermittelt werden.
  • Suchmaschinenoptimierung: Optimiere deine Geschäfts-Webseite so, dass du auch in den nicht-bezahlten Suchergebnisse von deiner Zielgruppe gefunden wirst. Denn gefunden zu werden ist wichtig bei der Kundengewinnung. Hier ein Blogbeitrag, der dir 100 Tipps zum Thema SEO-Optimierung gibt.
  • Google Maps Eintrag anlegen: Wenn du ein stationäres Geschäft hast, solltest du dich bei Google My Business registrieren und einen Brancheneintrag für dein Unternehmen anlegen. So kannst du von Leuten in Google Maps, aber auch in den Suchergebnissen gefunden werden. Und wirst du erstmal gefunden, kann dies schnell neues Geschäft bedeuten.
  • Preisvergleichsportale: Falls du einen Onlineshop mit populären Produkten zu kompetitiven Preisen hast, dann arbeite mit Preissuchmaschinen zusammen und locke so mehr potenzielle Kunden in den Shop. (z.B. Idealo)

Mit Vertrauen Kundengewinnung betreiben

  • Weiterempfehlungsmarketing: Zufriedene Kunden sind die besten Werber. Biete deinen Kunden deshalb eine Belohnung an, wenn Sie dir einen Neukunden vermitteln.
  • Lass die Leute etwas kostenlos Probieren: Lass die Leute kostenlos und unverbindlich dein Produkt probieren und überzeuge Sie so dein Produkt zu kaufen.
  • Bewertungen: Fordere deine zufriedenen Kunden auf, deine Firma auf einem Bewertungsportal zu bewerten. So gewinnst du Vertrauen bei potenziellen Kunden und gewinnst zudem an Sichtbarkeit bei der Suche.
  • Produkttester suchen: Suche aktiv nach Leuten, die dein Produkt testen wollen. Nach dem Testzeitraum wirst du vielleicht den ein oder anderen Tester in einen zahlenden Kunden konvertieren können.

Sonstige Ideen um Kunden zu gewinnen

  • Wettbewerbe: Nehme an Wettbewerben mit deinem Unternehmen teil. Staubst du einen Preis ab, so steigert dies die Reputation deines Unternehmens und macht auch neue Leute auf dein Business aufmerksam. Dies ist eine solide Grundlage für die Kundengewinnung und steigert zudem das Vertrauen bei potenziellen Neukunden.
  • Crowdfunding: Starte eine Crowdfunding Kampagne, um bereits vorab zahlende Kunden für ein neues Produkt zu überzeugen. Populäre Plattformen hierfür sind Startnext oder Indiegogo
  • Sponsore ein Event: Unterstütze ein Event finanziell, das deine Zielgruppe anspricht und werde von potenziellen Kunden wahrgenommen.
  • Upselling: Biete Zusatzprodukte an, die deine bestehenden Produkte sinnvoll ergänzen. So kannst du zusätzliches Geschäft generieren.
  • Spezielle Rabatte oder Gutscheine für Neukunden: Biete deinen neuen Kunden einen einmaligen attraktiven Rabatt an. Hast du die Kunden dann erstmal von deinem Unternehmen überzeugt, kannst du Folgegeschäft generieren.
  • Schaufenster (nicht nur für Geschäfte): Falls du ein Geschäft mit Vitrine zur Straße hast, kannst du das Fenster im wahrsten Sinne des Wortes als Werbefenster nutzen, um Passanten zu informieren. Aber du musst kein Geschäft haben. Auch wenn du ein Büro mit straßenseitigem Fenstern besitzt, kannst du Leute darin auf dein Unternehmen aufmerksam machen.
  • Absatz mit Nachhaltigkeit: Nachhaltigkeit liegt im Trend und kann auch zur Verkaufsförderung eingesetzt werden. Du kannst die Chance für den Verkauf deiner Produkte beispielsweise dadurch erhöhen, dass du mit dem Kauf eines Produktes auch ein nachhaltiges Projekt unterstützt. So können die Leute konsumieren und gleichzeitig Gutes tun.
  • Rabattaktionen: Rabatte sind ein klassisches Werkzeug, um den Absatz in einem limitierten Zeitraum anzutreiben und neue Kunden durch den Preis zu ködern.
  • Finanzierungsmöglichkeiten anbieten: Bietest du teure Produkte an, so kannst du die Chance eines Verkaufs dadurch erhöhen, dass du potenziellen Kunden Ratenzahlungen anbietest.
  • Bessere Garantien: Biete bessere Garantieleistungen als deine Wettbewerber an und gib deinen potenziellen Kunden mehr Sicherheit beim Kauf.
  • Einkaufstüte als Werbeträger: Falls die Leute bei dir im Geschäft einkaufen und mit einer Tüte die Ware mitnehmen, so nutze genau diese Tüte als Werbeträger. Versuch so viel wie möglich über dein Unternehmen mit der Tüte zu kommunizieren, aber achte darauf, dass jeder der die Tüte sieht die Botschaft in einem kurzen Augenblick komplett aufnehmen kann
  • Gewinnspiele: Auch Gewinnspiele können dazu beitragen, deine Verkäufe anzukurbeln, wenn Sie richtig konzipiert sind. Du kannst beispielsweise unter allen Kunden in einem Aktionszeitraum eine Reise verlosen oder jedem 50ten Kunden den Einkauf komplett zurückerstatten.

Kundengewinnung auslagern

  • Externe Vertriebler engagieren: Falls du selbst keinen Bock darauf hast, dich um die Geschäftsakquise zu kümmern, so kannst du diese Aufgabe auch auslagern. Es gibt Agenturen, die sich um die Planung und Umsetzung von Akquise-Kampagnen kümmern. Es gibt auch Freelancer, welche auf Provisionsbasis Neugeschäft aufbauen.

Artikel teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on reddit
Share on stumbleupon
Share on pocket
Christian Wagner
Christian Wagner
Founder RiskPlayWin | Owner & Founder of the digital marketing agencies morethandigital.com & PEAKFOCUS.agency