Viele Unternehmen agieren in gesättigten Märken: Der Wettbewerb ist hoch, die Kundengewinnung und Bindung sind eine Herausforderung. Dennoch ist es auch in den gesättigten Märkten möglich zu überleben und ein nachhaltiges Geschäft aufzubauen.

Die folgenden Tipps zeigen, wie es gelingen kann:

Differenzierung: Der strategische Grundpfeiler in gesättigten Märkten

Die gängige Strategie um auf einem gesättigten Markt zu überleben, ist die Differenzierung von den Wettbewerbern. Nur wenn Sie sich mit ihrem Unternehmen von anderen Unterscheiden, werden Sie aus der Masse hervorstechen und dadurch einen Vorteil erlangen können. Differenzierung ist vielfältig. Im folgenden erfahren Sie welche Varianten der Differenzierung es unter anderem gibt.

Nischen in gesättigten Märkten besetzen

Falls ein Markt groß ist, so besteht die Möglichkeit, dass Sie als Firma eine ganz konkrete Nische auf diesem Markt besetzen. Eine Marktnische kann beispielsweise sein, dass Sie sich als Dienstleister auf eine ganz bestimmte Zielgruppe konzentrieren:

Beispiele:

  • Werbeagentur konzentriert sich auf Eventveranstalter
  • Übersetzer arbeitet ausschließlich für Banken
  • Steuerberater berät nur Restaurants

Dann kann eine Marktnische aber auch dadurch erschaffen werden, dass man sich auf ein bestimmtes Thema konzentriert:

  • Rechtsanwaltskanzlei die sich ausschließlich mit Urheberrecht befasst
  • Bekleidungsgeschäft, das nur Second-Hand Brautkleider anbietet
  • Lebensmittelhändler, der nur Produkte anbietet, die in der Region hergestellt wurden

Wichtig ist bei der Strategie der Marktnischen jedoch, dass die Nische groß genug ist, damit Sie wirtschaftlich überleben können. Um dies herauszufinden, können Sie beispielsweise eine Marktforschung durchführen.

Ausgezeichnete Service- und Produktqualität anbieten

Bieten Sie auf einem gesättigten Markt ein hervorragendes Produkt bzw. ausgezeichnete Servicequalität, so wird sich dies über kurz oder lang durch Mund zu Mund Propaganda herumsprechen. Ein guter Ruf führt in der Regel auch zu mehr Geschäft und ist quasi eine Art der Differenzierung gegenüber dem durchschnittlich agierenden Wettbewerb.

Potenziale frühzeitig erkennen und Innovationen schaffen

Jeder Markt entwickelt sich weiter – auch scheinbar traditionelle Sektoren. Falls es Ihnen gelingt durch Innovation eine Vorreiterrolle einzunehmen, werden Sie zumindest für eine Zeit lang den neuen Markt für sich haben. Potenzielle können Sie dadurch erkennen, dass Sie sich mit den Bedürfnissen der Kunden auseinandersetzen, aber auch proaktiv Zukunftsforschung betreiben.

Partnerschaften eingehen

Zusammen ist man stärker. Dies gilt auch im Geschäftsleben. Eine Strategie auf einem gesättigten Markt, kann sein, dass Sie eine Partnerschaft mit einem anderen Unternehmen eingehen, damit Sie sich Differenzieren können. Diese Partnerschaft sollte eine Win-Win Situation für alle Beteiligten sein und immer das Ziel verfolgen wettbewerbsfähiger zu werden.

Hier einige Beispiele, die das verdeutlichen sollen:

  • Ein Hotel geht eine Partnerschaft mit einem Friseur ein, der den Gästen einen Friseur-Zimmerservice anbietet. Das Hotel kann den Gästen einen zusätzlichen attraktiven Service anbieten, verdient an der Dienstleistung mit und der Friseur erhält auch mehr Geschäft.
  • Ein Magazin im Reisebereich geht eine Kooperation mit einem Verlag ein, das auf Bücher mit Reiseberichten spezialisiert ist. Fortan bietet das Reisemagazin seinen Lesern jeden Monat auf ein paar Seiten Auszügen aus den Büchern des Verlages an. Das Magazin erhält neue kostenlose und interessante Inhalte. Der Buchverlag profitiert von Werbung für die Bücher und kann die Verkäufe steigern.
  • Ein Scheidungsanwalt und ein Immobilienmakler tun sich zusammen. Der Scheidungsanwalt bietet seinen Mandaten nun den Service an auch den Verkauf der Immobilien zu regeln, damit alles noch reibungsloser über die Bühne geht und ein optimaler Verkaufspreis für die Immobilie erzielt wird. Der Immobilienmakler profitiert von zusätzlichem Geschäft.

Starke Sympathie zur Marke schaffen

Haben Sie eine starke und sympathische Marke auf einem gesättigten Markt etabliert, mit der sich die Kunden identifizieren, so wird dies Ihnen helfen. Zum einen schaffen Sie dadurch eine starke Kundenbindung. Zum anderen haben es sympathische Marken leichter einen neuen Kunden zu überzeugen und profitieren zudem von mehr Weiterempfehlungen.

Doch wie genau kann man Sympathie für eine Marke aufbauen? Hier ein paar Beispiele, wie Ihnen dies gelingen kann:

  • Bieten Sie einen ausgezeichneten Service
  • Sorgen Sie dafür, dass die Kunden sich wohlfühlen
  • Stehen Sie als Marke für etwas, mit dem sich die Kunden voll und ganz identifizieren
  • Seien Sie fair und zuvorkommend
  • Vermeiden Sie, dass ihre Marke mit negativem in Verbindung gebracht wird

Effektive Geschäftsprozesse

Ist ein Markt gesättigt, bedeutet dies in aller Regel auch, dass es einen starken Preisdruck gibt. Hier können Sie sich als Unternehmen einen Vorteil verschaffen indem Sie Ihre Geschäftsprozesse und Abläufe optimieren. So können Sie die gleiche Leistung mit weniger Arbeitseinsatz erbringen. Effektivität kann aber auch bedeuten, dass Sie schneller als der Wettbewerb bei der Leistungserbringung sind und Sie dies zur Differenzierung nutzen können.

Diesen Beitrag bewerten.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Kommentar verfassen